• Registrieren
Kaiserschnitt Mieder

Kaiserschnitt Mieder

Rückbildungs und Stützmieder - Kompressionsmieder Klasse 2

Schnell wieder fit nach einem Kaiserschnitt –
die Marena Kompressionsmieder helfen Ihnen dabei

Die meisten Frauen wünschen sich nach einem Kaiserschnitt vor allem eins: Zeit und Kraft zu haben, um sich mit Liebe voll und ganz Ihrem Baby widmen zu können. Dabei kann Ihnen das Tragen von Kompressionsbekleidung helfen. Die Kompressionsbekleidung, die Marena speziell zur Anwendung nach der Entbindung und nach dem Kaiserschnitt entwickelt hat, unterstützt die Rückbildung des Gewebes.

Spezielle Indikationen verlangen besondere Formen der Aufmerksamkeit – sorgen Sie für die nötige Aufmerksamkeit mit Hilfe des Kompressionsmieders nach Kaiserschnitt von Marena

Mieder nach Kaiserschnitt / Entbindung

Eine Schwangerschaft ist ein besonderes Erlebnis und viele Frauen machen sich während dieser Zeit keine Gedanken um ihren Körper. Dieser verändert sich jedoch zusehends, und zwar nicht nur äußerlich, sondern auch innerlich. Das Becken wird geweitet und die Haut dehnt sich über einen langen Zeitraum stetig aus. Dazu kommt noch, dass Schwangere oft von Heißhungerattacken "überfallen" werden, die wiederum eine Gesichtszunahme mit sich bringen. Der Mieder nach Kaiserschnitt oder der Mieder nach Entbindung ist zwar eine gute Möglichkeit, um die Rückbildung zu unterstützen, jedoch ersetzt das Mieder nach Entbindung nicht die Rückbildungsübungen. In der ersten Zeit nach einer Entbindung - in welcher Form auch immer - sollte sich die junge Mama ausschließlich um ihr Kind kümmern. Das Stillen fördert nicht nur die Harmonie, sondern gleichzeitig auch die Rückbildung der Gebärmutter. Um Schwangerschaftsstreifen vorzubeugen, können bereits während der Schwangerschaft leichte Mieder getragen werden, die die Belastungen unterstützen. Auch spezielle Cremes, welche gegen Dehnungsstreifen beispielsweise am Bauch helfen, können zur Anwendung kommen. Der Mieder nach Kaiserschnitt beziehungsweise der Mieder nach Entbindung ist eine gute Unterstützung. Solch ein Rückbildungsmieder ist mit einem Bauchteil ausgestattet, welches verstärkt ist. Die Miederhose unterstützt Ihren Körper an den Stellen, die nach einer Geburt noch stark belastet sind. Das Tragen ist kein Muss, kann aber natürlich erfolgen. An den Seiten des Mieders kann die Weite mittels Klettverschlüssen individuell eingestellt werden. So regelt jede Frau selbst die Spannung, welche sie für angenehm empfindet. Der Mieder nach Kaiserschnitt unterstützt zudem die Rückbildung der Gebärmutter.

Das Mieder nach Entbindung kann bereits einige Tage nach der Geburt getragen werden.


Parallel sind jedoch die Rückbildungsübungen auszuführen, denn nur durch den Mieder wird die gedehnte Haut sich nicht rückentwickeln. Das Mieder nach Kaiserschnitt ist erst dann zu tragen, wenn eine Rücksprache mit der Hebamme erfolgt ist. Bei einem Kaiserschnitt ist zudem darauf zu achten, dass die Narbenpflege erfolgt. Hierfür werden besondere Cremes und auch Pflaster angeboten, die auf Silikonbasis funktionieren. Die Narbe sollte daher immer trocken gehalten werden, aber keineswegs jucken. Spezielle Präparate erreichen genau diese Wirkung und die Heilung der Narbe kann auch mit einem Mieder nach Kaiserschnitt erfolgen. Bei der Größe vom Mieder nach Kaiserschnitt beziehungsweise beim Mieder nach Entbindung sollte man immer diejenige wählen, die vor der Schwangerschaft getragen wurde. Ist die momentan tatsächliche Größe stark abweichend, sollte ein größeres Mieder getragen werden, damit keine unangenehmen Einschnürungen entstehen. Ausschlaggebend ist immer der Hüftumfang beziehungsweise der Taillenumfang.


Die Mieder nach Kaiserschnitt sind aus einem elastischen und gleichzeitig stützendem Material gefertigt.


Ein hochwertiges Produkt, welches zudem teurer ist, sollte es jedoch sein, um die Wirkung, die gewünscht ist, zu erreichen.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten