Marena Recovery
Kompressions­mieder
nach ästhetischen Eingriffen


Die Auswahl eines kompetenten und erfahrenen Arztes ist einer der wichtigsten Faktoren für ein gutes Operationsergebnis.

Nicht weniger wichtig ist die Wahl eines hochwertigen Kompressionsmieders - um das gewünschte ästhetische Ergebniss zu erreichen. Informieren Sie sich in Ruhe und wählen Sie voller Vertrauen und Sicherheit die hochwertigen medizinischen Kompressionsmieder von Marena Recovery.
Marena Recovery Kompressionsmieder

Der TriFlex Vorteil
von Marena Recovery



Unser patentiertes TriFlex™ Material bietet zielgereichtete Kompression mit gleichbleibender Dehnung, ohne Kompromisse bei Passform oder Tragekomfort.

Frau mit Marena Kompressions BH

Gleichmässige Kompression

3D-Stretch bietet überlegene Kompression, die nicht behindert oder einengt.

Überlegene Dehnbarkeit
bis zu 250%
ohne die Kompressionsleistung zu verlieren

Silouetten Formung
Glättet die Hauoberfläche und hilft Dellen zu vermeiden - für eine gleichmässige Silouette

Anitmikrobenschutz Silvadur
Aktive Silberbeschichtung
die Gerüche verhindert und optimale Hygiene unterstützt

Frau mit Marena Kompressionsbody und BH

Höchster Tragekomfort dank
3D-Strech Material



Unser patentierter TriFlex Stoff bietet optimale medizinische Kompression.
Hergestellt aus unserem patentieren 3D-Stretch Material,
bieten unsere Kompressionsmieder optimale Unterstützung beim Heilungsprozess in Kombination mit einem Wohlfühl-Tragekomfort.



Heildende Kompression

Weich auf der Haut
Unser patentierter Stoff und Webtechnik ermöglichen ein unvergleichliches Tragegefühl und vermeiden eine störende Hautirritationen.

Verbessert Unterstützung und Halt
Unsere Recovery Mieder sitzen sehr gut und bewegen sich mit Ihnen
um eine optimale Erholung und Heilung zu ermöglichen.

Kann Schwellungen reduzieren
Medizinische Kompressionsmieder können post-operative Serome und Schwellung reduzieren

Mann entspannt in Marena Kompressionsmieder

  Der vollständige Heilungsprozess


   nach einem operativen Eingriff am menschlichen Körper  dauert in der Regel bis zu 12 Wochen, und durchläuft mehrere Phasen.

   Die medizinischen Marena Recovery Kompressionsmieder sind speziell auf die jeweiligen Heilungsphasen abgestimmt
   um einen positiven Heilungsverlauf mit der optimalen Kompression zu unterstützen.

   Erfahren Sie hier mehr über die unterschiedlichen Phasen der Heilung nach ästhetischen Eingriffen.


Marena Phase 1 Kompressionsbody

Phase 1 - bis vier Wochen nach der OP

Designed für Komfort und leichte Anwendung unmittelbar nach einer Operation. Phase 1 Kompressionsmieder sind nach ästhetischen Eingriffen einfach anzuziehen. Sie bieten Unterstützung und Komfort auch bei langer Tragedauer, selbst im Schlaf .

Studien zeigen, das medizinische Kompressionswäsche dabei hilft:

- Schwellungen zu reduzieren
- Blutergüsse zu minimieren
- angenehmer zu schlafen
- eine gute Bewegungsfähigkeit zu ermöglichen

Phase 2 - ab Woche fünf nach der OP

Nach ca. vier Wochen, wenn die ursprüngliche Schwellung zurückgegangen ist, benötigen Patienten häufig ein Mieder in einer kleineren Grösse als "Phase 2 Kompressionsmieder" um sich weiter zu erholen.
Diese speziellen Kompressionsmieder haben keine Reißverschlüsse / Hakenleisten mehr und lassen sich sehr gut unter Alltagskleidung tragen,
sind weich und dehnbar um eine optimale Bewegungsfähigkeit zur ermöglichen.

Medizinische Kompressionsmieder können helfen:

- eine glatte gut geformte Hautoberfläche zu erreichen
- Blutergüsse zu minimieren und schneller abzubauen
- die Haut und die Muskulator optimal zu unterstützen


Marena Phase 2 Kompressionsbody

Häufige Fragen zu Kompressionsmieder

Warum sollte ich Kompressionsmieder nach einem ästhetischen Eingriff verwenden ?

Kompressionsmieder von Marena - unschätzbar nach operativen Eingriffen wie z.B. Fettabsaugung

In der Ästhetische Medizin gibt es viele Eingriffe die der optimierung der Körperkonturen dienen. Allen voran ist sicher die klassische Fettabsaugung oder auch Liposuktion zu nennen. in all ihren unterschiedlichen Formen und Arten, von der normalen Unterdruckabsaugung mit Kanülen unterschiedlicher Stärke, über Vibrationssysteme, Ultraschall-Assistierte Liposuktionssysten, Wasserstrahl-Assistierte Fettabsaugung, bis hin zur VASER Technik.
Eins haben SIe alle gemeinsam: Störendes Unterhautfettgewebe wird aus dem Körper entfernt, was zur Folge hat, das zwischen der Haut und den tiefer liegenden Gewebeschichten eine Hohlraum entsteht. Diese entstandene Lücke gilt es wieder schnellstens zu schliessen, um eine zügige Wundheilung zu ermöglichen. Durch das tragen von medizinischen Kompressionsmiedern der Kompressionsklasse II - wird ein sanfter Druck von aussen auf die behandelten Körperareale ausgeübt, welcher dadurch den entstandenen Holhraum schliesst und eine raschen Heilung fördert. Dies begünstigt eine glatte Verwachsung der Haut ohne Dellen und Unebenheiten, fördert einen guten Abfluss der Lymphe, und wirkt Ödemen und Seromen (Ansammlung von Wundflüssigkeit) entgegen.
All diese Faktoren führen zu einer Reduzierung des Wundschmerzes und ermöglichen eine schnelle und angenhme Erholung.

Wielange sollten medizinische Kompressionsmieder getragen werden ?

Die Aussagen hierzu sind sehr unterschiedlich und hängen sicherlich von mehreren Faktoren ab.
Verbindlich beantworten wird Ihnen Ihr Arzt diese Frage - u.a. unter Beobachtung des Heilungsverlaufs.

Die durchschnittliche Tragedauer eines Kompressionsmieders (egal ob nach einer Liposuktion oder einer Brustvergrösserung),
liegt im Mittel bei 6 Wochen. Wir beobachten jedoch, das viele Patienten auch noch nach dieser Zeit noch sehr gerne Kompressionswäsche tragen, da sie den Tragekomfort der Kompressionsbodys oder Kompressionswesten als sehr angenehm empfinden.

Wie wird Kompressionswäsche richtig gewaschen und gepflegt ?

Die Marena Recovery Kompressionsmieder für Damen und Herren werden uns unserem patentierten Hightech-Stoff TriFlex gefertigt.
Es handelt sich um einen hochwertigen Stoff der optimale medizinische Kompression und sehr grossen Tragekomofrt ermöglicht,
aber auch aufgrund seiner besondern Materialeigenschaften besonderer Pflege und Aufmerksamkeit benötigt.
Detaillierte Wasch und Pflegeinstruktionen liegen dem Produkt bei und sollten dringend befolgt werden, damit Sie möglichst lange Freude an
Ihrem hochwertigen Marena Recovery Kompressionsmieder haben.


Wie bestimme ich die richtige Grösse eines Kompressionsmieders für mich ?

Das ist eine ausgezeichnete und elementare Frage.
Bitte orientieren Sie sich nicht an der Konfektionsgrösse Ihrer normalen Alltagskleidung.
Konfektionsgrössen sind international nicht wirklich genormt - auch zwischen verschienene Fabrikaten gibt es Unterschiede bei den Grössenbenennungen der Kompressionswäsche.

Der einfache aber wichtige Rat:

1. Werfen Sie einen Blick auf die bei jedem einzelnen Artikel angegebene Masstabelle - für eine erste Orientierung.

2. MESSEN SIE DIE GEFORDERTEN KÖRPERZONEN (wird bei jedem Artikel individuell angezeigt und abgefragt)
    mit einem Massband ab. Nehmen Sie dazu gerne fremde Hilfe in Anspruch - das ist manchmal einfacher.
    Bitte beachten: Das Massband muss zwar eng anliegen, aber darf "nicht einschneiden" und ebensowenig auch nicht locker sein.

3. Notieren Sie Ihre Messergebnisse und gleichen Sie diese mit der Masstabelle ab.
4. Tragen Sie die Abmessungen in die entsprechenden Bestellfelder ein.

Es kann vorkommen, das die ermittelten Konfektionsgrössen der einzelnen Areale stark voneinander abweichen.
besonders häufig ist dies der Fall bei Patienten mit Lipödemen.
Abweichungen bis zu 1 Konfektionsgrösse sind in der Regel aufgrund der speziellen Webtechnik des TriFlex Stoffes kein Problem.

Im Zweifel halten Sie aber bitte telefonisch mit uns Rücksprache. Wir beraten SIe gern, und ermitteln zusammen mit Ihnen die bestmögliche Lösung, unter Berücksichtigung der Art des durchgeführten Eingiffs, sowie aller gemessenen Umfänge.
Währen in einigen Fällen die Lösung in einem anderem Modell liegt, kommt es mitunter aber auch vor,
das für Patienten eine Sonderanfertigung der einzig gangbare Weg für eine optimale Kompressionsversorgung ist.

Warum gibt es unterschiedliche Kompressionsmieder für verschiedene Heilungsphasen ?

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur. Excepteur sint occaecat cupidatat non proident, sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum.

Wann sollte man Kompressionswäsche der Heilphase 1 tragen ?

Marena unterscheidet beim postoperativen Heilungsprozess mehrere Phasen.
Unter Phase 1 versteht man die Zeit ab dem Moment der Operation, bis im Schnitt ca 4 Wochen später.
Mieder der Phase 1
sind mit Augenmerk der Einschränkungen bei der Bewegsungsfähigkeit nach einem ästhetischen Eingriff entwickelt worden. Sie verfügen in der Regel über 1 oder 2 Reissverschlussleisten,  um zum einen dem OP Personal ein anziehen in Narkose auf dem Behandlungstisch zu ermöglichen, aber auch dem Patienten ein relativ einfaches und schmerzarmes an- und ausziehen in der ersten Wochen nach einer Operation zu ermöglichen. Diese Mieder verfügen auch über eine grosszügig bemessene Hygieneöffnung im Schritt,
damit die Mieder bei Erledigung grundlegender sanitärer Bedürfnisse nicht unnötig aus- und wieder angezogen werden müssen.

Welchen Vorteil bietet das tragen von Kompressionsmiedern der Heilphase 2 ?
Einige Wochen nach einem ästhetischen Eingriff - in der Regel nach 3-4, wenn die durch die Operation verursachten Schwellungen zurückgeganen sind, verringert sich natürlich auch der Umfang der behandelten Körperareale.
Je nachdem wir umfassend die Volumenänderung ausfällt, kann es jetzt notwendig sein ein neues Kompressionsmieder in evtl einer kleineren Konfektionsgrösse auszuwählen, um auch weiterhin eine optimale Kompression zu ermöglichen.
Aufgrund seiner speziellen Webtechnik, kann Marenas TriFlex Stoff zwar ein gewisses Maß an Volumenveränderung ausgleichen,
aber unter Umständen reicht das eben nicht aus.
Ein weiterer großer Vorteil der Mieder der Heilungsphase 2 liegt darin, das sie nahtlos gewebt sind, und auch über keinerlei Reissverschlüsse oder Hakenleisten mehr verfügen, die aufgrund ihrer Beschaffenheit natürlich "eine gewisse Steifheit" mitbringen, und im Laufe der Zeit einen gewissen Druckschmerz verursachen können. Diese speziellen Mieder lassen sich extrem angenehm tragen. SIe bieten den selben Kompressionsdruck wie die Mieder die in den ersten Wochen getragen werden, und ermöglichen so über einen langen Zeitraum einen hohen Trahekomfort.

Warum sollte ich mindestens zwei Kompressionsmieder kaufen ?

Die einfache und hoffentlich auch einleuchtende Antwort lautet :
Hygiene ! So wie man in der Regel ja auch Alltagskleidung die man direkt am Körper trägt (z.B. Unterwäsche) täglich wechselt, sollte man das auch bei Kompressionsmiedern tun.
Besonders in den ersten Tagen nach einem Eingriff kommt es häufig noch zu einem austreten von Wundflüssigkeit aus den Inzisionsstellen, die von der Kompressionwäsche aufgenommen wird. Um das Risiko von Infektionen zu minimieren, und auch eine Geruchsbeeinträchtigung zu vermeiden, sollte das Kompressionsmieder optimalerweise täglich gewechselt und gewaschen werden.

Warum sollte ich mich für Marena Recovery Kompressionsmieder entscheiden ?

Marena Recovery Kompressionsmieder

Selbstverständlich gibt es auch andere gute Hersteller von Kompressionsmiedern. Marena Recovery zeichnet sich aber durch eine Vielzahl Vorteile aus:

- spezieller TriFlex Stof,  besonders angenehm weich und flexibel
- optimale 3D-Dehnbarkeit zur Anpassung an Körperkontur

- Silvadur Silberbeschichtung mit Anti-Mikrobieller Beschichtung
- sorgt für ein frisches hygienisches Wohlfühlgefühl

- Unzählige Ärzte und Patienten weltweit empfehlen Maren

- Enorme Produktvielfalt für individuelle Lösungen aller OP´s

Was muss man beim an- und ausziehen von Marena Kompressionswäsche beachten ?

Der High-Tech Stoff TriFlex ist zwar sehr belastbar und auf einen Dauereinsatz ausgelegt,
aber es ist wichtig darauf zu achten, ihn nicht mit spitzen FIngernägeln zu verletzen und Fäden zu ziehen,
oder Löcher zu verursachen, die im Laufe der Zeit grösser werden.